+43 2742 36 533 - 0 vertrieb@janusobjekttueren.at

Brandschutz und Rauchschutz

Türelemente aus Holzwerkstoffen sind bestens für Brand- und Rauchschutzabschnitte geeignet. Die Anwendungen reichen von Wohnungseingangstüren bis zu großen Festsaalportalen in Hörsälen.

Drehtüren EI30 oder/und Rauchschutz Sm:

JANUS bietet Türen mit Stahl-, Aluminium- und Edelstahlzargen, sowie sämtliche Holzzargenvarianten, Rahmenstöcke und Fixverglasungen als geprüfte Brandschutzelemente an. Die Türstärken variieren je nach Anwendungsgebiet und Elementgröße zwischen 40mm und 70mm.

Folgende Ausführungen mit Brandschutzanforderung EI30 sind möglich:

  • ein- und zweiflügelige Elemente mit/ohne Oberblende
  • Seitenteile, Fixverglasungen
  • Kantenvariationen: Folie, Einleimer, Anleimer, ABS, RAL lackiert, PU-Kante
  • Schallschutz bis Rw=48dB
  • Strahlenschutz bis Bleigleichwert 2mm
  • erhöhte Klimaklasse B oder C
  • Purenitanleimer für Feuchtraumanwendungen an der Unterkante
  • gefälzte und bündige Verglasungen, Planoverglasung
  • integrierte Belüftung Sonor venti

Schiebetüren EI30 oder/und Rauchschutz Sm:

In Kombination mit einer Durchgangszarge aus Stahl oder Holzwerkstoff bietet JANUS Brandschutzschiebetüren in optisch ansprechender Form an. Einzig die Edelstahlverblendung des Automatikantriebs bzw. der Laufschiene bleibt sichtbar! Die Schiebetür überdeckt seitlich beide Verkleidungen der Zarge und bildet somit optisch eine klare Einheit.

Schallschutzwerte bis Rw=42dB sowie Rauchschutz Sm sind gemeinsam mit der Brandschutzanforderung EI30 realisierbar!

Drehtüren als EI90-Brandschutzelemente:

Für E-Verteilerschächte in Hochhäusern und für Brandschutzabschnitte mit erhöhtem Gefährdungspotential werden in letzter Zeit vermehrt EI90-Brandschutzelemente nachgefragt. Die Türen bestehen aus einem mineralischen Kern und werden mit Holzwerkstoffen im Kantenbereich und an der Oberfläche beschichtet. Somit ist kein Unterschied zu herkömmlichen Holzelementen erkennbar. Die konkrete Ausführung hängt von vielen Faktoren ab und wird in Zusammenarbeit mit der Türenindustrie erstellt.

Beschläge für Brandschutztüren:

Für die ÜA-Kennzeichung der Brandschutzelemente ist es notwendig, dass neben einer gültigen Lizenz des Türherstellers für sämtliche Beschläge der Nachweis der erfolgreichen Brandprüfung erbracht werden muss. Die Herkunft und die genaue Artikelbezeichnung muss mit Rechnung oder Lieferschein belegt werden. Seit Anfang 2015 sind auch Metallzargen fixer Bestandteil dieser Dokumentation – die Beistellung durch den GU oder Baumeister ist somit nicht mehr möglich!

Wegen dieser aufwendigen Prozedur, welche für Tischler unrentabel und mit hohen Risiko verbunden ist, bietet JANUS auch Stahlzargenelemente mit sämtlichen Beschlägen und mit ÜA-Kennzeichnung an. Eine Montageanleitung wird dem Element beigelegt. Somit entfallen für den Tischler sämtliche Gebühren für die ÜA-Lizenz und die Fremdüberwachung.

 

Benötigen Sie Preise oder technische Details?  

Kontaktieren Sie uns per e-Mail oder Telefon!

 

thumbnail-pukante Prospekt Brandschutz 10MB

Klicken Sie weiter:  Schallschutz

X

Passwort vergessen?

Mitglied werden!

Passwort aendern
Bitte Deine Email-Adresse eingeben. Ein neues Passwort wird Dir per Email zugeschickt.