+43 2742 36 533 - 0 vertrieb@janusobjekttueren.at

Türlösungen für Pflegeheime

Türen für Pflegeheime sollen die Anforderungen von Krankenhaustüren mit einem wohnlicheren Charakter verbinden. Deshalb werden furnierte Oberflächen oder HPL-Holzdekore in Kombination mit PU-Kanten ausgeführt. Bei stumpf einschlagenden Türen kommen auch ABS-Kanten als günstigere Variante zur Ausführung. Bei furnierten Türen kann die PU-Kante wahlweise sichtbar oder überfurniert (unsichtbar auf der Türoberfläche) ausgeführt werden.

Je nach Vorhandensein eines Vorraums im Pflegezimmer werden Türen mit Rw=38dB oder 42dB in Kombination mit einer Bodenabsenkdichtung ausgeführt. Aufgrund des hohen Türgewichts werden VX-Bänder mit 120 oder 160mm Bandrolle empfohlen. Die Zimmereingangstüren müssen für den Bettentransport ausgelegt sein und somit erhöhte Schlagfestigkeit aufweisen. Unter Berücksichtigung der Barrierefreiheit ergibt sich ein Gehflügel mit 900mm und ein Stehflügel mit mindestens 300mm Durchgangsbreite.

Badezimmertüren werden wegen der geringen Raumgröße und der erhöhten Spritzwassergefahr mit HPL-Oberfläche und Purenit-Anleimer an der Unterkante empfohlen. Die Kante dieser Türen wird bei stumpfen mit 2mm ABS-Kante und bei gefälzten Türen mit 4mm PU-Kante versehen.

Stark frequentierte Räume wie z.B. Gemeinschaftsräume und Besucherbereiche sollten mit Drehtüren oder Schiebetüren mit Automatikantrieb ausgestattet werden. In beiden Ausführungsvarianten können zusätzliche Anforderungen wie Brandschutz, Rauchschutz und Schallschutz miteinander kombiniert werden.

 

Benötigen Sie Preise oder technische Details? 

Kontaktieren Sie uns per e-Mail oder Telefon!

 

thumbnail-pukante  Prospekt PU – Kante 1 MB

thumbnail-pukante Prospekt Sonor slide – Schallschutzschiebetüren 3MB

thumbnail-aquablock Prospekt Aqua block – Nassraumtüren 2MB

 

Klicken Sie weiter:  Brandschutz 

X

Passwort vergessen?

Mitglied werden!

Passwort aendern
Bitte Deine Email-Adresse eingeben. Ein neues Passwort wird Dir per Email zugeschickt.